Systemische Aufstellungen

Die Systemische Aufstellung ist eine Form der Systemischen Psychotherapie. Dabei schauen wir uns an, wie Ereignisse aus der Vergangenheit, unser heutiges Leben mitbestimmen und beeinflussen. Das Ziel ist, uns von solchen Dingen frei zu machen, die unser gegenwärtiges Leben einschränken und behindern. Das entscheidende Kriterium der Systemischen Aufstellung ist die Suche nach Lösungen. Aufstellungsarbeit ist immer lösungsorientiert nach vorne gerichtet.

Was bedeutet systemisch?

Jede Gruppe, jedes Team, jede Familie, jeder Betrieb, ist ein Ganzes, das aus verschiedenen und verschieden vielen Teilen besteht. Diese Teile sind nicht losgelöst voneinander, sondern in dauerndem Austausch. In dem jeder auf den anderen einwirkt, bewirkt jede Veränderung eines noch so kleinen Teils, eine Veränderung des Ganzen. So strebt jede Systemische Aufstellung die Klärung der Frage an, was mein Tun und Lassen beeinflusst. Welche Energien und Kräfte aus dem System, auf mich einwirken.

Wo kann eine Systemische Aufstellung hilfreich sein?

  • Zur  Klärung von Zielen und dem Erkennen von Hindernissen auf dem Weg dorthin
  • Zur Klärung meiner Rolle im beruflichen und privaten Leben
  • Zur Auflösung einschränkender Glaubenssätze
  • Zum Erkennen was möglicherweise hinter meinen körperlichen Beschwerden steckt


Dies sind nur einige wenige Beispiele. Die Liste lässt sich beliebig verlängern.  
Vielleicht stellen Sie sich, als Selbsttest einmal folgende Fragen:

  • Darf ich glücklich und zufrieden sein?
  • Erlaube ich mir so zu leben, wie ich es will?
  • Ist es wirklich immer meine Schuld?
  • Darf ich anders sein, als meine Eltern es wünschen?

Ihre Reaktion auf diese Fragen gibt möglicherweise Hinweise darauf, wo und wie Sie mit Mitgliedern aus Ihrer Familie, mit Vorfahren verbunden oder verstrickt sind. Und jegliche Art von Verstrickung verhindert eine freie und selbstbestimmte menschliche Entwicklung.

Systemische Aufstellungen kann man aber nicht wirklich theoretisch beschreiben. Sie muss ganz persönlich und praktisch, erfahren und erlebt werden.

Dafür haben Sie in meiner Beratungspraxis verschiedene Möglichkeiten

1. Für interessierte Menschen, die noch keine Aufstellungserfahrung haben, biete ich in regelmäßigen Abständen ‚Schnupper-Erlebnisabende‘ an. Hier können Sie sich ohne Druck, völlig frei informieren, die Methode kennenlernen und  erste Erfahrungen damit sammeln.

2. Für Menschen mit einem  Anliegen, einem Problem, was zur Klärung ansteht, führe ich vier bis fünfmal pro Jahr Aufstellungstage durch.  Hier kann in geschütztem Rahmen, ein Lösungsbild gemeinsam erarbeitet werden. Die Teilnahme ist auch als Beobachter und Stellvertreter, ohne eigenes Anliegen möglich.

3. Wir werden im nächsten Jahr 2014 eine Aufstellungsgruppe haben. Jeder der an Systemischer Aufstellung interessiert ist, mehr darüber wissen und persönlich erfahren will, ist dazu herzlich eingeladen. Die geschlossene Gruppe wird sich an 8 Samstagen treffen, und sich tiefer in Theorie und Praxis der Systemischen Aufstellung einarbeiten.

4. Die Arbeit im Einzelsetting. Mit Symbolen und Figuren wird ein Aufstellungsbild erarbeitet und bearbeitet. Diese Art der Aufstellung ist sehr vielfältig einsetzbar. Insbesondere wende ich diese Technik in der Zielaufstellung an: Was ist das Problem - Wie heißt das Ziel – Welche Hindernisse tun sich auf – Welche Ressourcen stehen zur Verfügung


Für weitere Informationen und Fragen klicken Sie bitte hier.

Suchen auf der Seite

Dr. Walter Staaden


Philosophie

Alles Gute, was geschieht wirkt nicht einzeln.
Seiner Natur nach setzt es sogleich das Nächste in Bewegung
J. W. v Goethe